2014-12-10-Chemieunfall-Gymnasium-Grevesmuehlen-verletzte-Schueler

Am Gymnasium am Tannenberg kam es im Chemieraum im Rahmen eines Versuchsaufbau zu einem Unfall mit Brom. Im weiteren Verlauf klagten mehrere Schüler über Übelkeit, Kopfschmerzen oder Reizhusten. Wir wurden um 11.15 Uhr alarmiert. Vor Ort veranlassten wir sofort die Evakuierung des gesamten Haus 3 und setzten einen Trupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung ein. Alle direkt betroffenen 24 Schüler wurden auf dem Verletztensammelplatz im Foyer durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Untersuchung mit einem Bus in das Klinikum nach Schwerin transportiert. Sechs der leicht verletzten Schüler wurden zur weiteren Untersuchung ins Klinikum nach Wismar gebracht. Die Koordination des Rettungsdienstes erfolgte durch den LNA (Leitender Notarzt) (in diesem Fall eine Ärztin) des Landkreises NWM. Nach mehreren Messungen konnte gegen 13 Uhr Entwarnung gegeben werden. Die betroffenen Räume wurden belüftet. Das defekte Versuchsmaterial wurde in einem Spezialschrank untergebracht.

Im Einsatz: ELW, TLF, LF, RW, DL, TLF-2, FF Dassow: ABC Erkunder, FF Rehna: Gerätewagen Gefahrgut, ELW FüGr.-Amt, Kreiswehrführer, Stv. Amtswehrführer, Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und LNA, Polizei, Presse

 

Beitrag im Nordmagazin (NDR 10.12.14, 19.30 Uhr)

...hier gehts zum Beitrag in der NDR Mediathek

Letzte Einsatzfotos

Anmeldung

  • Mitglied werden

Achtung! Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos

Ok, verstanden