2017-06-04-verkehrsunfall-vogelsang-grevesmuehlen

Um 18.15 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall in den Vogelsang alarmiert. Vor Ort war ein PKW von der Straße abgekommen und in eine Hauswand gefahren. Bei unserer Ankunft befand sich der 82-jährige Fahrer noch im PKW und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Wir unterstützten zuerst die Maßnahmen und streuten parallel auslaufende Betriebsstoffe ab.

Für die Landung eines Rettungshubschraubers, der vom Notarzt aufgrund der Verletzungen des Fahrers angefordert wurde, mussten wir kurzfristig die B105 sperren. Der Pilot entschied sich dann aber doch für eine Landung auf dem Sky-Parkplatz. Nach der Erstversorgung konnte der Fahrer zügig ohne hydraulische Rettungsgeräte befreit werden.

Durch den Unfall wurde die Gasversorgungsleitung des Hauses leicht beschädigt. Das Gaswarngerät des Angriffstrupps warnte zuverlässig vor einer Gefährdung durch ausströmendes Gas. Aufgrund dieser Erkenntnis wurden umliegende Häuser evakuiert, eine Absperrung im 100 m Bereich errichtet und der Gasversorger angefordert. Nach ca. 30 min konnte der Servicetechniker Entwarnung nach seinen Messungen geben. Trotzdem wurde das Haus vom Gasnetz genommen. Anschließend durften die evakuierten Personen wieder in ihre Häuser zurück. Ein Abschleppdienst übernahm den Abtransport des PKW, während wir die Eingangstür provisorisch mit Holz verschlossen.

Im Einsatz: ELW, TLF, RW, LF, TLF-W50

Letzte Einsatzfotos

Anmeldung

  • Mitglied werden

Achtung! Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos

Ok, verstanden